Kabeljau Unverträglichkeit, Symptome – Jetzt Testen

In einer kontrastierenden Beobachtung beweisen Lebensmittel für die Bienen eine Allergie beim Menschen (nicht bei allen), die jetzt von der EAACI (European Academy of Allergy and Clinical Immunology), einer der führenden Organisationen für klinische Immunologie in der Welt mit fast 9000 Mitgliedern aus 121 Ländern, als Pandemie eingestuft wird. Die Substanz, die verstärkt beobachtet wird, sind Pollen. Es gibt die Europäische Pollen-Datenbank, die seit 2007 Pollenflugdaten erfasst, und die Personen, die diese Daten sammeln, werden Palynologen genannt.

Dies ist ein neuer Bereich der Umweltarchäologie, der als Pollenanalyse oder Palynologie bezeichnet wird und über das Spektrum der Pflanzenpollen informiert, die in einer Bodenschicht in Vergangenheit und Gegenwart vorhanden sind oder waren. Diese Wissenschaft hat einen wichtigen Einfluss auf die Bürger, da die Pollenallergie ein zunehmendes Wachstum in Form von Asthmaanfällen erlebt.

Asthma steht in Zusammenhang mit einem verminderten Atemfluss in den Lungen, der den Prozess der Atmung hemmt und dem Patienten Beschwerden bereitet, die so schwerwiegend sein können, dass sie zu einem Atemversagen führen. Die meisten Asthmapatienten verwenden Inhalatoren, die Bronchodilatatoren genannt werden, um die Atemwege zu reinigen und Linderung zu bringen. Diese Linderung ist jedoch nur vorübergehend, da eine erhöhte Pollenaktivität jederzeit eine asthmatische Reaktion auslösen kann. EAACI schätzt, dass bis 2025 mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Europa mit irgendeiner Form von Allergieerkrankungen konfrontiert sein wird, wobei Asthma oder bronchiale Erkrankungen die Hauptrolle spielen.

Die Allergie gegen Pollen wird allgemein als Nasenallergie oder Pollinose bezeichnet. Wenn die Allergie auf Gräserpollen zurückzuführen ist, wird sie allgemein als Heuschnupfen bezeichnet. Die Pollen sind leicht und werden durch Wind und Luftströmungen transportiert. Diese mikroskopisch kleinen Körner können leicht eingeatmet werden, was bei einigen Personen, deren Nasenwege empfindlich sind, zu Reizungen führen kann.

Graspollen können Folgendes verursachen

Allergische Rhinitis
Allergische Bindehautentzündung
Asthma und andere Allergien.
Diese sind die häufigsten und treten in der Regel im späten Frühjahr und zu Beginn des Sommers auf. Der direkte Kontakt der Haut mit Gräsern beim Rasenmähen oder in Obstplantagen, die als Obstpollensyndrom bezeichnet werden, sind die Hauptursache für

Urtikaria – Juckreiz der Haut
Und atopische Dermatitis
Die Symptome einer Gräserallergie äußern sich in

Niesen
Fließende Nase
Juckende Augen
Asthma-Atmungsstörungen bei einigen Menschen

Grasallergien werden durch Allergietests diagnostiziert. Wenn die Allergie einmal erkannt ist, ist es am besten, Vorsichtsmaßnahmen beim Auftreten von Pollenausbrüchen zu treffen. Information und Sensibilisierung sind ein wichtiger Faktor bei der Prävention und Kontrolle von Pollenallergien. In dieser Hinsicht überlässt EAACI nichts dem Zufall, da die Organisation die Gesetzgeber und Interessenvertreter dazu zwingt, die Auswirkungen dieser Pandemie zu verstehen, die leicht zu kontrollieren und langfristig zu verhindern ist. Die Zeit zum Handeln ist jetzt – es ist nie zu spät.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *